©2019 by tamaracantieni.ch

 
Suche
  • tamaracantieni

Die Welt vor deiner Haustür

Vor kurzem machte ich einen kleinen Ausflug an den Vierwaldstättersee. Ich war ja nicht zum ersten Mal dort, ich wusste natürlich, dass es schön war, umgeben von Bergen beim Glitzer des weitläufigen Sees. Aber als ich dann da war, hat mich der Anblick dieser Umgebung dennoch umgehauen.

Ich war zur Saisoneröffnung im Vitznauerhof eingeladen. Dieses unkomplizierte, hübsche Hotel direkt am See versetzt einen schon im Frühling direkt in Sommerlaune.

Der Vitznauerhof liegt direkt am Fuss des Rigi. Ich ging aber nicht  hoch, sondern stellte mich an den Schiffssteg, genau neben dem Hotel, wo mich ein Boot Richtung Weggis abholte.

Ich hab eigentlich nichts gemacht. Bin einfach in diesem wunderbaren Städtchen herumgelaufen und hab die Welt auf mich wirken lassen.

Ja, wir haben generell im Leben viel zu viel mit dem Handy zu tun. Aber seine Kamerafunktion ist ein Geschenk des Himmels! Auf der Suche nach schönen Motiven fokussiert man sich eben dabei auf das Schöne, und plötzlich sieht man es überall...

Das Gleiche habe ich letzte Woche in meiner Stadt gemacht. Ich bin Wege gelaufen, die ich nicht laufen musste, sondern einfach nur entdecken wollte. Ohne Ziel und Grund ging ich durch die Strassen und suchte nach schönen Ecken. Ich war in absoluter Ferienstimmung in der Stadt, in der ich jeden Tag unterwegs bin, aber leider meistens weder Zeit, noch Musse für die schönen Details finde. Dabei gibt es so viel davon!

Die Welt ist schön.

Wir sind so privilegiert. In unserem kleinen Land liegt so viel Schönes nur einen Steinwurf von unserer Haustür entfernt! Man muss nur immer wieder mal hinausgehen und die Augen dafür öffnen, sich ganz bewusst auf die Suche danach machen.

Mir hilft das Fotografieren mit meiner Handykamera, dadurch suche ich regelrecht nach allem Schönen. So sollte man es generell im Leben halten. Wir sehen viel zu schnell die "Fehler" und alles, was vielleicht nicht so passend scheint. Dabei übersieht man leicht all das, was wunderbar und gelungen ist. Es ist ein stückweit eine Entscheidung, was man sich vor die eigene Kamera holt.


43 Ansichten